Aktuelle Informationen von der THOMAS ENGEL-Stiftung.

Ehrung von Ernst Engel

„Ein lokal engagierter Weltbürger“

Mehrere Gründe zum Feiern für den „Weltbürger“: Die Fuldaer THOMAS ENGEL-Stiftung feiert 15-jähriges Jubiläum – Stiftungsgründer Ernst Engel erhält Ehrenmedaille in Silber der Stadt Fulda sowie den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Der Gründer der THOMAS ENGEL-Stiftung aus Fulda, Ernst Engel, erhielt am Freitag, den 07. Juni 2024, gleich zwei Auszeichnungen: Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld überreichte ihm im Stadtschloss die Ehrenmedaille in Silber der Stadt Fulda und zusätzlich den Ehrenbrief des Landes Hessen. Mit diesen Auszeichnungen würdigte er seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit. Seit über 30 Jahren engagiert sich Engel als Spender und tatkräftiger Förderer von sozialen Anliegen. Im Jahr 2009 gründete er gemeinsam mit seiner Frau die THOMAS ENGEL-Stiftung im Gedenken an ihren ein Jahr zuvor verstorbenen Sohn Thomas. Die gemeinnützige Stiftung unterstützt bedürftige Kinder bei Gesundheitsversorgung und Bildung nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe. Nun kann Engel auf das 15-jährigen Stiftungserfolg zurückblicken. Bis heute hat er zusammen mit seinen Partnern über 2,0 Millionen Euro Spendengelder gesammelt und direkt und zu 100 Prozent in überprüfbare, nachhaltige Hilfsprojekte investiert. Alleine im Schwerpunktgebiet Eswatini, einem kleinen Land in Südafrika, konnten sie bereits mehr als 15.000 notleidenden Kindern zu Nahrung und Schulbildung verhelfen – und ihnen damit eine Zukunft geben.

In seiner Laudatio hob Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld sein vorbildliches Handeln hervor: „Ernst Engel erhält die Ehrenmedaille in Silber der Stadt Fulda für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement sowohl in Fulda als auch weit darüber hinaus. ‚Global denken, lokal (und global) handeln‘ – dieser Satz passt sehr gut zu ihm. Als lokal engagierter Weltbürger hat er die Gemeinschaft hier vor Ort im Blick und engagiert sich international mit seiner Stiftung und seinem großen Netzwerk für bedürftige Kinder in Eswantini, Tansania und Ecuador. Diese Form bürgerschaftlichen Handelns ist sehr lobenswert.“

Zeitgleich zu dieser städtischen Auszeichnung konnte der Oberbürgermeister Ernst Engel auch den Ehrenbrief des Landes Hessen für sein soziales Engagement und besondere Verdienste um die Gemeinschaft überreichen: „Das Land Hessen kann stolz darauf sein, dass es Persönlichkeiten wie Sie gibt.“

Ernst Engel war sehr erfreut über die Doppelauszeichnung und verwies in der ihm bescheidenen Art auf die Kraft seiner Partner: „Mir war bereits bei Gründung der Stiftung bewusst, dass zur Verwirklichung meiner Vision Mitstreiter/innen erforderlich sind. Vielleicht ist es eine besondere Gabe von mir, Menschen für etwas zu begeistern, wovon ich selbst überzeugt bin. Der Slogan der Stiftung lautet „United help for children“ und den Begriff „United“ haben wir gut umgesetzt wie ich meine. Der Vorstand und der Beirat der Stiftung, die drei Fördervereine mit mehr als 200 Mitgliedern aus Fulda, Nastätten und Ecuador, die vielen Unterstützer und Partnerorganisationen – sie alle sind die tragenden Schultern unserer erfolgreichen Stiftungsarbeit.“

Mit viel Unternehmergeist und Ausdauer, Idealismus und Herzblut hat Ernst Engel die Stiftung kontinuierlich ausgebaut. Aus der Idee wurde ein Erfolgsmodell. Der Schlüssel dabei: Die Stiftung verteilt keine Almosen, sondern leistet wahre „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die Förderprojekte basieren auf einem partnerschaftlichen, zukunftsfähigen Vorgehen. Sie bieten notleidenden Kindern sichere Unterkünfte und Schulgebäude, regelmäßige Nahrung, medizinische Versorgung, Vorschulbildung sowie einkommenschaffende Maßnahmen für ihre Familien. Ernst Engel wird nicht müde sich hohe Ziele zu setzen. 2022 startete die Stiftung ein beispielgebendes Agrarprojekt zur Selbstversorgung in Eswatini, das bereits von anderen Organisationen als Rollenmodell angesehen wird. Das Ziel ist es, die Menschen unabhängig von Lebensmittellieferungen und damit stark für eine selbstbestimmte Zukunft zu machen.

Die Freunde der Thomas Engel-Siftung Fulda und der Sportverein feierten gemeinsam das 15-jährige Jubiläum der THOMAS ENGEL-Stiftung und luden alle Interessierten am 08. Juni 2024 zum Sommerfest ein.

Große Freude über die Auszeichnung bei Ernst Engel (links) und
Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld.

Zurück